Teilnahmebedingungen/Regeln Entenrennen

§ 1 Teilnahme und Verschönerung

Zum Oberhauser Entenrennen sind die eigenen, speziell gekennzeichneten Enten der Veranstalter zugelassen. Auch Fremdstarter sind gegen eine Startgebühr von EUR 3,00 zugelassen.

Es ist gestattet, die Rennenten individuell zu verschönern, zu bemalen und zu dekorieren. Dekorierte und bemalte Enten haben im Rahmen des Entenrennens die gleichen Gewinnchancen wie ihre „nackten“ Konkurrenten. Eine Modifizierung mit zusätzlichen Gewichten, Motor, Segel oder gar gefährlichen Dingen ist nicht zulässig. WICHTIG ist, dass die Startnummer erkennbar ist! Im Zweifel entscheidet die Rennleitung über die Teilnahme.

§ 2 Veranstalter, Veranstaltungsort, Veranstaltungszeit

  1. Veranstalter ist der Natürlich! – Natur begreifen e.V.
  2. Veranstaltungsort ist der Hungerbach beim Stroblwirt, Zieleinlauf Höhe Sportplatz.
  3. Die Veranstaltungszeit beinhaltet die Zeiten der Vor- und Nachbereitung, Gewinnausgabe und Festaktionen.

§ 3 Abgabe

Am Renntag müssen die Enten um 13 Uhr beim Sportgelände abgegeben werden. Bei Abgabe erhalten die Teilnehmer für Ihre Ente einen nummerierten Startausweis. Die Nummer auf der Rennente und die Nummer auf dem Startausweis stimmen überein. Für die Richtigkeit ist der Teilnehmer verantwortlich.

§ 4 Start

Die Rennenten werden gemeinsam gegen 14 Uhr ausschließlich vom Veranstalter oder einer von ihm beauftragten Person zu Wasser gelassen. Nachträglich eingesetzte Enten sind disqualifiziert. Jede Renn-Ente hat die gleichen Gewinnchancen.

§ 5 Rennstrecke

Die Renn-Enten müssen auf der Rennstrecke natürliche Hindernisse und andere Hürden überwinden. Sollte eine Ente gefangen sein, wird sie von einem vom Veranstalter eingesetzten Befreiungskommando zurück auf die freie Rennstrecke gedrängt. Es ist nicht gestattet, die Enten eigenständig voranzutreiben. Anfeuern vom Ufer aus ist Natürlich! erlaubt! Bitte achten Sie auch auf unsere kleinen Entenbesitzer und Zuschauer, dass diese nicht ins Wasser fallen. Danke sehr!

§ 6 Zieleinlauf

Im Ziel laufen die Enten möglichst einzeln ein. Es ist egal, ob die Enten aufrecht schwimmend oder völlig erschöpft ins Ziel kommen. Die Renn-Enten werden sorgfältig aufgelistet, platziert und entnommen. Die Platzierung durch die Enten-Fänger am Zieleinlauf ist unanfechtbar.

§ 7 Gewinne

Die 100 schnellsten Enten gewinnen. Auch die 5 schönsten Enten werden prämiert. Und auch die letzte Trödelente wird ein Gewinn erschnattern. Gewinner werden am Veranstaltungstag durch Lautsprecherdurchsage, sowie Aushänge auf dem Festplatz und auch später auf dieser Internetseite bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

§ 8 Abholung der Gewinne und Renn-Enten

Um 15 bis 16 Uhr können die Renn-Enten gegen Vorlage des Startausweises zurück zu Ihren Besitzern kehren. Bis dahin haben sie sich erholt und bringen für den ein oder anderen tolle Gewinne mit!

§ 9 Wissenswertes

Das Entenrennen findet bei jedem Wetter statt. Sollte unerwartetes Saharawetter den Hungerbach austrocknen oder das Rennen aufgrund anderer Ereignisse (also aufgrund „höherer Gewalt“) nicht stattfinden können, wird das Rennergebnis ausgelost. Die Auslosung erfolgt durch die Rennleitung unter Aufsicht! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit dem Kauf Ihrer Ente akzeptieren Sie diese Rennregeln.